5 bewährte Hebammentipps für dein Sodbrennen 

Sodbrennen betrifft 30-50% der Schwangeren, besonders im letzten Shcwangerschaftsdrittel. Erst recht in den Abendstunden oder beim Liegen steigt die Magensäure hoch und verursacht das bekannte Brennen.

Grundsätzlich liegt bei Sodbrennen ein Überschuss Magensäure vor. Das Baby wächst Woche für Woche und drückt immer mehr gegen den Magen. Zusätzlich ist hormonellbedingt auch deine Muskulatur weicher (wie alles in einem schwangeren Körper), auch der obere Schließmuskel des Magen kann davon betroffen sein.

In der Kombination von Wachstum und hormonellem Weichsein kann Magensäure nach oben schwappen in die Speiseröhre und es beginnt zu brennen.


Natürlich gibt es Schwangerschaftsbeschwerden, die gehören einfach dazu, aber gegen die meisten ist ein Kraut gewachsen. So auch bei Sodbrennen.

Bewährte Hausmittel, die helfen.

Hier kommen eine ganze Reihe an einfachen Hausmitteln, die du nutzen kannst, um dein Sodbrennen zu behandeln. Natürlich sind das keine Zaubermittel, aber sie lindern die Beschwerden enorm. Erst recht, wenn du die Ernährungsempfehlungen kontinuierlich fortführst. 

Tipp Nr. 1 Lieber warme als kalte Lebensmittel

Vegetarische Wochenbettsuppe

Die Mitte des Körpers zieht in der Schwangerschaft die meiste Energie. Da wo viel Wachstum ist, wird viel Energie gebraucht. 

In der traditionell chinesischen Medizin (TCM) steht für die Mitte, der Magen. Und der Magen mag es warm. In der TCM hat jedes Lebensmittel auch eine ihm zugeschriebene Temperatur.

Um deine Mitte zu stärken darfst du deinen Magenmeridian unterstützen mit warmen Lebensmitteln. Hingegen darfst du kalte Lebensmittel eher meiden. 

Kalte Lebensmittel bedeutet:

> alles was aus dem Kühlschrank kommt

> Milchprodukte

> Eis

> kalte Getränke

> Rohkost

> kaltes Müsli


Um die Mitte zu stärken darfst du überwiegend warme Getränke nutzen und warmes Essen.

Warme Lebensmittel bedeutet:

> warme Getränke

> gekochtes Essen, gekochtes Gemüse

>  Suppen, Brei

> Reis, Hähnchenfleisch

> Kartoffel, Linsen

> mehrmals am Tag warm essen


Ein Rezept für eine stärkende Suppe und eine Liste für wärmende Lebensmittel findest du in diesem Blogartikel.  Rezept für eine stärkende Wochenbettsuppe 

(Wochenbettsuppen sind auch optimal in der Schwangerschaft!!)

Tipp Nr. 2 Die geriebene, frische Kartoffel

ein altes Hausmittel und unglaublich wirkungsvoll. Tatsächlich findest du auch die Kartoffel als Inhaltsstoff von typischen Sodbrennenmedikamenten.

Du reibst eine frische, gelbe (auf keinen Fall grüne) Kartoffel. Eine viertel Kartoffel reicht für eine Portion. 3-4 Teelöffel kannst du löffelweise essen.

Rohe Kartoffeln sind essbar und neutralisieren die Magensäure. Und schmecken roh gar nicht so schlecht.

2-3x täglich kannst du das wiederholen.

Alternativ könntest du die rohe Kartoffel auch entsaften und 2x täglich 50ml davon trinken. Oder als Kartoffelsaft kaufen.

Tipp Nr. 3 Das Allzweckhausmittel Natron

Das ganz klassische Natron hilft auch bei Sodbrennen. Du nimmst 1 gestrichenen Teelöffel in Stilles Wasser. Es schmeckt recht salzig und neutralisiert ebenfalls die Magensäure.

Ich empfehle dir eher ein halbes Glas ca. 100ml zu nehmen, dann hast du es schnell getrunken.

Umrühren und Prost.

Gerne 1-3 mal täglich wiederholen

Tipp Nr. 4 Mandeln richtig matschig kauen

Du nimmst dir ein paar Mandeln 3-5 und kaust diese richtig, richtig, richtig lange, bis sie richtig weich, matschig und ölig sind.

Super für unterwegs, um immer was in der Tasche zu haben, was deine Magensäure bindet und zusätzlich sind Mandeln ein warmes Lebensmittel. Perfekt. 

Alternativ kannst du hier auch Haferflocken nehmen 1-2 TL und genauso verfahren.

Tipp Nr. 5 Heilwasser trinken

Heilwasser

Heilwasser hat seinen Namen voll verdient, auch im Zusammenhang mit Sodbrennen. Es ist voller guter und wichtiger Mineralien und schmeckt dadurch recht salzig.

Hier reichen ein paar Schlücke nicht aus. Meine Empfehlung heißt 1,5- 2 l Heilwasser am Tag zu trinken, um davon zu profitieren.  Das heißt deine gesamte Wassertrinkmenge wird Heilwasser sein. Teste es aus.


So behandele ich Sodbrennen als Hebamme

Zusätzlich zu den Ernährungsempfehlung nutze ich in meiner Hebammenarbeit Akupunktur. Es ist eine tolle Möglichkeit dein Sodbrennen frei von Medikamenten zu behandeln. 


Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute

Hebamme Nadja Sköries

Nadja Sköries

Ich bin von Herzen freiberufliche Hebamme seit 2009. 

Du findest hier motivierende und inspirierende Blogartikel und neue Youtube-Videos, damit Eltern und Babys in Vertrauen wachsen können.


Reines Wissen reicht in meiner Welt für die Geburtsvorbereitung nicht aus, daher findest du meine praktische Umsetzung in meinen online Kursen.

Hier gebe ich mein Handwerkszeug weiter, damit Schwangere und Paare mit tiefem Vertrauen und voller Herzensgefühl ihre Geburt erleben können. Denn das Wunderwerk Geburt darf wundervoll sein.

Du willst regelmäßig von meiner Erfahrung profitieren

Hol dir meine Elternpost. 3-4x monatlich wertvolles Wissen, Übungen und Inspiration für deine Schwangerschaft und Elternzeit

Aktuelle Blogbeitraege



Was muss wirklich mit in die Kliniktasche und was kannst du dir überlegen, ob es zu dir passt.Glaubt man so manch einer

Weiterlesen >


Ist eine Geburt ohne Verletzung realistisch? Was kannst du selber tun, um eine Geburtsverletzung zu vermeiden?  Alleine die Vorstellung, dass es zu

Weiterlesen >


Der Mutterpass ist dein ganz eigenes Dokument und zählt wie ein Ausweis für dich und dein Baby in der Schwangerschaft. In meiner

Weiterlesen >


Zwei energieliefernde Rezepte für dein erholsames Wochenbett. Deine 8 Wochen Wochenbett sind Erholungs- und Findungszeit. Das klingt gut oder? Damit das auch gelingen

Weiterlesen >


Viele werdende Eltern begleiten genau diese Fragen und Unsicherheiten: Wie läuft eine Geburt ab, wie kann ich am besten meine Frau bei

Weiterlesen >


Alternative und ganzheitliche Therapieansätze erfreuen sich steigender Beliebtheit und Akzeptanz. Auch während der Schwangerschaft suchen Frauen immer häufiger nach nebenwirkungsarmen und schonenden

Weiterlesen >

Schwangerschaft und Geburt aktiv, selbstbestimmt und positiv erleben.

Mit Freude und sehr gut vorbereitet,

in deine neue Aufgabe wachsen: Elternsein

Nur wie geht das?

Mit viel Erfahrung, Herz, Struktur und klarem Übungsplan.

Starte mit meinen 9 Schritten, für deine energiereiche und gesunde Schwangerschaft.